28. Juni

Wie können Ausländer Immobilien in Polen erwerben?

Anna Dolejsz-Świderska        Komentarze (0)

Jeder Ausländer, der außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums wohnt und Immobilien in Polen kaufen will, muss eine Genehmigung vom Minister für Inneres und Verwaltung erhalten.

Unter dem Begriff des Ausländers versteht man:

  • eine natürliche Person, die keine polnische Staatsangehörigkeit besitzt,
  • eine juristische Person, die ihren Sitzt im Ausland hat,
  • eine Gesellschaft, die keine Rechtsfähigkeit besitzt, ihren Sitzt im Ausland hat und gemäß ausländischen Rechtsvorschriften gegründet wird,
  • eine juristische Person und eine Gesellschaft, die keine Rechtsfähigkeit besitzt, ihr Sitzt in Polen hat, und durch die obengenannten Personen oder Gesellschaften unmittelbar oder mittelbar kontrolliert wird.

Wenn man ein Staatsangehöriger oder ein Unternehmer aus dem europäischen Wirtschaftsraum oder aus der Schweiz ist, wird grundsätzlich keine Genehmigung benötigt. Die Ausnahmen betreffen u.a. die landwirtschaftlichen Immobilien sowie manche Immobilien in der Grenzzone.

Eine Genehmigung ist zu erteilen, wenn:

  • es  wird garantiert, dass Immobilienerwerb keine Bedrohung für die Verteidigungsbereitschaft des Landes, die Sicherheit und die öffentliche Ordnung herbeiführen könnte,
  • es gibt keine Einschränkungen, die aus der Sozialpolitik und der Gesellschaftsgesundheit herleiten.

Um eine Genehmigung zu erhalten, muss eine Verbindung mit Polen nachgewiesen werden.

Man kann hinweisen auf:

  • polnische Nationalität oder Herkunft;
  • Ehepartner ist Pole/Polin;
  • man besitzt Aufenthaltserlaubnis
  1. a) befristet (gilt nicht für befristete Aufenthaltserlaubnis für Menschenhandelsopfer oder aufgrund von Umstände, denen einen kurzfristigen Aufenthalt des Ausländers in Polen erfordern),
  2. b) unbefristet oder,
  3. c) langfristiger Resident der EU.
  • man ist ein Vorstandsmitglied der kontrollierten Gesellschaft,
  • man treibt eine Geschäfts- oder landwirtschaftliche Tätigkeit in Polen, gemäß den polnischen Vorschriften.

Es muss beachtet werden, dass die gekaufte Immobilienfläche max. 0.5 ha betragen kann.

Wenn man einen Kauf von Agrarimmobilien überlegt, muss man das Gesetz über die Gestaltung des Agrarsystems vom 11.04.2003 beachten. Dieses Thema ist sehr weit und wird in dem nächsten Artikel erwähnt.

Vor dem Immobilienkauf kann eine Promesse erteilt werden. Die Promesse ist ein Versprechen, dass eine Genehmigung erteilt wird. Die Promesse wird auf einem Antrag erteilt. Dazu müssen die Dokumente beigefügt werden, die das Immobilienerwerbsrecht bestätigen.

Autor: Justyna Macias LL.M. / Referendarin

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post: